Content Warehouse – ein Klick für alle Inhalte rund um Logistik und dabei selber Wissen teilen

Logistik von heute für morgen

Auf der Website des Alleswissers Content Warehouse finden Sie Antworten auf jede Frage rund um Logistik und SCM. Aktuelle Herausforderungen wie Künstliche Intelligenz, Blockchain, Fachkräftemangel und IT bewegen die Logistikbranche. Sie zeigen schon heute die Themen von morgen. Webinare, Studien, Artikel und andere Publikationen sind zu diesen und weiteren spannenden Topics auf  https://warehouse.bvl.digital zu finden.

Bei der Eröffnung des Deutschen Logistik-Kongresses 2018 stellte der Vorstandsvorsitzende der BVL, Robert Blackburn, die neuen, innovativen Angebote von BVL.digital vor. Damit wurde auch das Content Warehouse zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Innerhalb von vier Wochen sind über 500 Inhalte ins Content Warehouse hochgeladen worden und es werden täglich mehr. Auch Sie können jederzeit aktiv mitwirken und die Wissensdatenbank nutzen. Wie das funktioniert und welche Vorteile dies für Sie hat, erfahren Sie im Verlauf des Artikels.

 

Content Warehouse – für Sie, für mich, für jedermann

Sucht man Antworten: Frag Google – oder eben eine der anderen Suchmaschinen. Um spezifischen Erklärungen oder gar wissenschaftlichen Quellen zu finden braucht es deutlich mehr Zeit und Geduld. Schwer einzuordnende Ergebnisse, ungefilterte Informationen und ein Übermaß an breitem Spektrum erschweren das Finden von qualitativ hochwertigem Wissen.

Machen Sie sich vertraut mit dem Content Warehouse und vergessen Sie dieses Problem!
Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Ergebnisse nach Typ/Kategorie der Quelle zu filtern. Sie können zum Beispiel einstellen, dass nur Studien oder Statistiken angezeigt werden. Somit wird „graue Literatur“, wie z. B. Newspaper, außen vor gelassen.

Aber auch Quellen, die für wissenschaftliche Arbeiten nicht geeignet sind, beinhalten wichtige Informationen über neue Entwicklungen, Technologien und innovatives Denken. Deshalb sind sie ganz bewusst Teil der Wissensdatenbank. Denn das Content Warehouse ist nicht nur für Forschung und Wissenschaft geeignet, sondern für jedermann, der sich mit Logistik befassen möchte.

 

Wie Sie Teil des Contents werden

Viel Arbeit, viel Zeit, viel Geld, viel Herzblut. Das ist der Input hinter Studien, Artikeln, Newslettern, Statistiken etc. Und der Worst Case: geringe Reichweite. Zu wenige lesen und würdigen die entstandenen Werke und Ergebnisse. Hier verschafft das Content Warehouse Abhilfe. Sie selber werden mit Ihren Inhalten Bestandteil des Contents. Durch das Teilen Ihres Wissens publizieren Sie mit hoher Reichweite auf unserer Plattform. Aktuelle und zukünftige Geschäftspartner werden gezielt auf Sie aufmerksam.

Auf der Website https://warehouse.bvl.digital ist ein Upload-Button eingerichtet, über den Sie Ihre Inhalte hochladen. Ein Klick und es öffnet sich ein Formular, in dem Sie direkt hochladen oder einen externen Link verlinken. Darüber hinaus vernetzen Sie Ihre Publikationen außerdem über das Setzen von Hashtags mit anderen spannenden Inhalten.

Auf Grundlage neuester Informationen sind Sie durch das Content Warehouse immer auf dem neuesten Stand. Durch Ihre Weiterempfehlung an Businesspartner, Freunde und Forschungseinrichtungen erhöhen Sie automatisch den Verbreitungsgrad Ihrer Publikationen. Sie motivieren andere User Erkenntnisse mit Ihnen zu teilen. Nachwuchskräfte werden aufmerksam und Sie wirken aktiv am Know-how der Logistik mit.

 

Leistung – das Schlagwort

Mit der Publikation des Content Warehouses und weiteren tollen Angeboten von BVL.digital beginnt die Betaphase. Für die Mitarbeiter bedeutet dies tägliche Leistungssteigerung an sich selbst und den Produkten. Damit der optimale Nutzen für die User generiert werden kann, wird zugehört, diskutiert und umgesetzt, was Sie zurückmelden.

Über den Feedbackbutton erreichen Sie BVL.digital und teilen Meinungen, Kritik und Lob mit. Dabei bietet jede Äußerung eine Chance Wünsche in die Tat umzusetzen und das Angebot für Sie weiter zu optimieren. Fehlt Ihnen zum Beispiel ein Webinar zu einem speziellen Thema, so wird dies aufgenommen und nach Möglichkeit realisiert.

Fest steht schon jetzt für das Team von BVL.digital, dass bis zum Ende des Jahres 2018 die Betaphase verlassen wird. Ganz oben auf der To-Do-Liste stehen dabei eine verbesserte Usability und Performance.