Start, Fail, Succeed – Der Weg zu einem erfolgreichen Startup

Erfahrungen vom MO1N STARTUP CAMP 2019 in Bremen

Wie wird aus einer Idee ein erfolgreiches Produkt? Was muss bei der Gründung eines Unternehmens beachtet werden? Ist es in Ordnung, Angst vor der Selbstständigkeit zu haben? Welche Empfehlungen können Startups anderen Gründern geben?

Diese und mehr Fragen wurden von Speakern auf dem MO1N STARTUP CAMP 2019 in Bremen beantwortet. Im folgenden Text erfahrt Ihr mehr über die Konferenz sowie Tipps von etablierten Startups. Außerdem stellen wir die Produkte zweier junger Unternehmen und deren Erfahrungen in punkto Gründung vor.

Die Messe im Überblick

MO1N! Das sind vier Buchstaben, aber eine Mission: „Motivation – Motiviere Dich jeden Tag selber auf´s Neue und stecke andere an. Opportunities – Begrüße jedes Problem als Gelegenheit, besser zu werden. Innovation – Brich alte Wege auf und denke neu. NETTwork – Gehe offen & wertschätzend auf alle Menschen zu.“¹

Im Rahmen dieser Mission wurden verschiedenste Erfahrungen zwischen Gründern, bereits etablierten Startups und an einer Gründung interessierten Gästen ausgetauscht. Neben der Möglichkeit Startups persönlich anzusprechen und Tipps zu erhalten, teilten viele Unternehmen ihre Erfahrungen in Vorträgen mit.
Interessierte erhielten ebenfalls die Möglichkeit sich für Workshops anzumelden – Lernen von neuen Experten! Auch neu gegründete Startups konnten sich in einem Bereich des BLG Forums mit ihrem Stand präsentieren und somit für sich werben. Für neue Ideen war auch Platz: Themen konnten in der SpeakersCorner vorgeschlagen werden. Alle Gäste konnten über die Themen abstimmen – Der Sieger durfte einen Vortrag halten.

Tipps von erfolgreichen Startups

Speaker verschiedenster Startups erzählten über ihre Erfahrungen – von ihren Ideen, durchlebten Krisen bis hin zu ihrem Erfolg. Getreu dem Motto Start, Fail, Succeed. Dies sind die bedeutendsten Learnings:

  • Meinungen einholen: Es ist wichtig, sich Meinungen zur Idee einzuholen, aber gleichzeitig nicht von möglichen negativen Antworten entmutigen zu lassen. Seid selbstbewusst und setzt Euch mit dem Feedback auseinander.
  • Ängste in Stärken umwandeln: Die Angst ist ein wichtiger Faktor bei der Gründung eines Startups: Über Ängste wird reflektiert, die eigene Position gestärkt und somit ein nachhaltiges Unternehmen aufgebaut.
  • Stärken aus einem Team ziehen: Konzentriere Dich auf deine Stärken – Niemand kann in allem ein Experte sein! Somit ist es umso bedeutender ein Team mit verschiedenen Persönlichkeiten an Deiner Seite zu haben.
  • Grenze Dich ab: Erstelle ein individuelles und markantes Design. Mit diesem unterscheidest du dich von anderen Unternehmen und bleibst im Gedächtnis.
  • „Macht das, was Eure Leidenschaft ist!“ (Melvin Lamberty, Born Originals)

Die Botschaft ist klar: Verfolgt Euren Traum, aber rennt nicht an der Realität vorbei. Holt Euch Feedback zu Eurer Idee, lasst Euch nicht entmutigen und vor allem: Bildet ein starkes Team!

Markterei Bremerhaven – Der online Wochenmarkt in Deiner Region

Ein spannendes Startup, das sich auf der Konferenz präsentierte, ist die Markterei Bremerhaven. Wer kennt es nicht? In der schnelllebigen Zeit kommt leider zu häufig Fastfood auf den Tisch. Die Zeit oder die Möglichkeit gesunde Lebensmittel vom Wochenmarkt zu kaufen fehlt. Damit jeder die Möglichkeit für eine gesunde Ernährung hat und gleichzeitig regionale Landwirte unterstützt werden, entwickelte sich die Idee eines digitalen Wochenmarktes.
Seit zwei Jahren können sich Landwirte und regionale Betriebe auf der Seite der Markterei listen und ihre Produkte anbieten – dabei wird von der Markterei darauf geachtet, dass die Betriebe ihre Marktregeln erfüllen. Die bestellten Lebensmittel werden auf den Höfen von einem Kurierdienst abgeholt, zwischengelagert, kommissioniert und ausgeliefert.

Lea Zerbst von der Markterei legt Gründern folgendes ans Herz:
Sei von Deiner Idee felsenfest überzeugt. Wenn Du nicht wirklich dahinterstehst, kann es nichts werden. Aber wenn Du kämpfst und sagst, dass die Welt unbedingt Dein Produkt braucht, dann wird es funktionieren.

CrunchTime GmbH – Your goals. Your meals. Delivered.

Die CrunchTime GmbH präsentierte sich ebenfalls mit einem Stand auf der Konferenz. Auch bei diesem Startup geht es um gesunde Ernährung – aber nicht nur – es geht auch um Fitness. Devashish Tikekar machte folgende Erfahrung zum Geschäftsmodell: Im Fitnessstudio fehlten die richtigen Übungen und die Ernährung war nicht auf das Ziel zugeschnitten. Wie kann man also einfach und ohne Stress das erstrebte Ziel erreichen? Die Lösung bietet CrunchTime seit September 2018: Ein personalisierter Plan für Ernährung und Workout.
Das Startup ist eine Kombination aus Ernährungsberatung, Kochen, Essenslieferung, Workoutplänen und Motivationssupport. Bei der Erstellung von Essens- und Workoutplänen wird das gewünschte Ziel (Muscle gain, Fat loss, Balance) berücksichtigt und an die Person individuell angepasst. Ein interner Ernährungswissenschaftler entwickelt die Rezepte und Produkte. Die Gerichte werden in einer Partnerküche zubereitet und einmal die Woche gekühlt über UPS innerhalb von 24 Stunden deutschlandweit ausgeliefert.

Nach Devashish Tikekar von CrunchTime sind die Menschen bei der Gründung eines Startups das Wichtigste. Sein Tipp an alle Gründer:
Eine Idee ist ein Anfang, sie kann sich täglich oder wöchentlich ändern, je nachdem welche Erfahrungen gesammelt werden.  Aber die Umsetzung der Idee ist noch wichtiger! Es ist sehr wichtig ein richtiges Team zu haben. Sei nicht zufrieden, wenn du nur eine Idee hast, sei eigentlich nie zufrieden. Du musst dich immer weiterentwickeln. Fokussiere Dich auf die Umsetzung deiner Idee.