Zukunft der Transportlogistik

Auf der Fachmesse transport logistic wird vom 4. bis 6. Mai 2021 über die Zukunft der Transportlogistik diskutiert. Diese Veranstaltung beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit vier Themen:

  • Die Digitale Transformation wird einerseits durch das Zusammenspiel von kostengünstiger Datenerhebung und leistungsfähiger Datenanalyse, andererseits durch das Zusammenspiel von Vernetzung und autonomer Steuerung vorangetrieben. Plattformen ermöglichen deshalb den automatischen Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage.
  • Der weltweite Personen- und Güterverkehr ist für etwa 25% der weltweiten CO₂-Emissionen verantwortlich. Nachhaltigkeit im Transport bedeutet, dass CO₂-Emissionen durch alternative Antriebe und intelligente Steuerung so weit wie möglich reduziert oder kompensiert werden sollen.
  • Auswirkungen der Corona-Krise auf die Logistik, indem beispielsweise mehr physische Güter nachgefragt werden.
  • Eine Spezial-Konferenz beschäftigt sich mit der Situation der Luftfracht, die einerseits steigende Transportmengen bewältigen muss und andererseits die Kapazitäten der stillgelegten Passagierflugzeuge nicht nutzen kann.

Seit März 2020 sind inzwischen mehrere Messen ausgefallen oder durch Digitalveranstaltungen ersetzt worden, beispielsweise die Logimat 2020 oder der Deutsche Logistik-Kongress 2020. Die Fachmesse transport logistic findet in diesem Jahr ebenfalls als Digitalveranstaltung statt, berichtet Veranstaltungsleiter Dr. Robert Schönberger in der neuesten Folge #63 des BVL.digital-Podcasts.

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) organisiert dazu auf dieser Veranstaltung drei Diskussionsforen:

New vs. Old – Sind Plattform-Anbieter die besseren Speditionen?

Sind Plattform-Anbieter die besseren Speditionen? Diese Frage stellt Prof. Dr. Ulrich Müller-Steinfahrt,
Leiter des Instituts für angewandte Logistik (IAL) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, am 4. Mai 2021 ab 13 Uhr den drei anwesenden Gästen:

CO2-Einsparung in der Logistik: Ein Ding der Unmöglichkeit?!

Ist CO2-Einsparung in der Logistik unmöglich? Dazu diskutiert Marc Issel, Head of Carbon Intelligence bei der Planetly GmbH in Berlin, am 5. Mai 2021 ab 10 Uhr mit den vier anwesenden Gästen:

Unsere Online-Konferenz am 30. September 2020 widmete sich dem Thema Nachhaltigkeit in der Transportlogistik.

Digitale Attacken auf Supply Chains: Cyber Security und wie Sie sich schützen

Cyber Security und wie Sie sich schützen lautet das Thema des dritten von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) organisierten Diskussionsforums, das am Donnerstag, 6 Mai 2021 um 11.30 Uhr beginnt. Moderator Alpha Barry ist CEO der secida AG in Essen, ein Beratungsunternehmen, das sich auf Identitäts- und Zugriffsmanagement spezialisiert hat. Seine Gäste sind:

Die folgende Diskussionsveranstaltungen werden nicht von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) organisiert:

Plattformökonomie – Speditionen der Zukunft

Frank Huster, Hauptgeschäftsführer des DSLV in Berlin, sprach am 6. April 2020 in der BVL.digital-Podcast-Sonderserie Logistik gegen Corona Folge #9 darüber, „was die Speditionsbranche jetzt leistet und braucht“. Das von ihm moderierte Diskussionsforum beschäftigt sich am Donnerstag, den 6. Mai 2021 ab 10 Uhr, mit dem Thema Plattformökonomie – Speditionen der Zukunft. Seine Gäste sind:

Italian-German Cooperation in the Framework of an Integrated European Logistics Network

Die Italienische Handelskammer München-Stuttgart organisiert am 6. Mai 2021 ab 14.30 Uhr ein Diskussionsforum mit dem Titel „Italian-German cooperations in the framework of an integrated European logistic network”.

Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer, Vorstandsvorsitzender der Bundesvereinigung Logistik (BVL), moderiert diese Veranstaltung zusammen mit Alessandro Marino von der italienischen Handelskammer.

Im ersten Panel diskutieren Zeno D´Agostino, Vizepräsident der ESPO_ European Sea Ports Organisation, Philip Sweens, Managing Director der HHLA International in Hamburg sowie Mario Sommariva, Präsident der Port Autorithy of the Eastern Ligurian Sea, La Spezia and Carrara, über die Perspektiven der Seehäfen. Eurogate, eine Tochter der Bremer Lagerhaus-Gesellschaft, betreibt in Italien beispielsweise drei Container-Terminals in La Spezia, Ravenna und Salerno.

Im zweiten Panel diskutieren Nicola Boaretti, General Manager des ZAI Quadrante Europa in Verona, Peter Dannewitz, Sales Director bei Kombiverkehr, sowie Marcus Dober, Geschäftsführer der TriCon Container-Terminal Nürnberg GmbH über Straßen-, Schienen und intermodalen Verkehr.

Dass eine Verlagerung von der Straße auf die Schiene funktioniert, zeigt beispielsweise der italienische Nudelhersteller Barilla, der mittlerweile 70% der für Deutschland bestimmten Produkte mit dem Güterzug von Parma nach Ulm transportiert. Dadurch spart Barilla 5000 LKW-Fahrten und 6000 Tonnen Kohlendioxid (CO2) pro Jahr.

Künstliche Intelligenz: Chancen für Transport und Logistik

Matthias Pieringer, Chefredakteur der im Huss-Verlag erscheinenden Fachzeitschrift LOGISTIK HEUTE, moderiert außerdem am 6. Mai 2021 ein Diskussionsforum zum Thema Künstliche Intelligenz. Seine Gäste sind:

Zukunft der Transportlogistik

Wenn über die Zukunft der Transportlogistik diskutiert wird, dann diskutiert man auch über Fahrermangel, Flächenmangel oder Lösungen für die Letzte Meile. „Verschärft sich die Flächenknappheit in Deutschland“ durch den Brexit? fragt beispielsweise die Initiative Logistikimmobilien (Logix) am 4. Mai 2021 ab 16:00 Uhr.

Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund präsentiert außerdem am 4. Mai 2021 ab 11.30 Uhr Fahrerlose Transportsysteme,

Wenn auf der Fachmesse transport logistic über die Zukunft der Transportlogistik diskutiert wird, dann wird man dort sicherlich viele Personen wieder treffen, die bereits im BVL.digital-Podcast oder in einem Webinar aufgetreten sind..

Das könnte Sie auch interessieren:

Podcast

Steffen Riedel, Eckes Granini

#70: Die Logistik des führenden europäischen Saftherstellers Eckes-Granini

Mehr erfahren

Webinar

Transportlogistik 2021 – Höhepunkte aus der Transporeon Umfrage 2021, wie Verlader & Spediteure Gegenwart & Zukunft sehen

Transportlogistik 2021 – Höhepunkte aus der Transporeon Umfrage 2021, wie Verlader & Spediteure Gegenwart & Zukunft sehen

Mehr erfahren

Blog

Start, Fail, Succeed – Der Weg zu einem erfolgreichen Startup

Mehr erfahren